Talsperre – Bütgenbacher See

Yo Homies!

Wie versprochen beginnt die nächste Reise. Diesmal geht es zur deutsch-belgischen Grenze. Nähe Losheim kann man sagen und vorab kann ich schon erwähnen, dass ich mich noch nie in meinem Leben so hart verfahren habe wie an diesem Tag. Dummerweise fahre ich eine halbe Stunde durch den Wald, welche ich sonst auch für die ganze Strecke gebraucht hätte, wäre ich die normale Landstraße gefahren. Aber so kennt ihr mich. Nur am failen.

Trotz Autofahrt durch den Wald, hatte ich relativ viel spaß und konnte viel erzählen und schließlich am See konnte ich die Aussicht genießen und Zoé viel Spaß haben. Nächste Woche wird es brutal, da die ganze Zeit Schüsse gefallen sind und leichte Ängste provoziert haben. Sonderliche Aktionen könnt ihr jedoch an einem Wandertag um den See nicht erwarten.

Typ chillt am Bütgenbacher See
Einfach am genießen

Hier sehen wir mal wieder den Lucis Vita, der so tut als wenn er die Sonne genießen würde. Traurigerweise fängt der Herbst schon an und somit war es das erstmal mit Sonnenschein in meinem zarten Gesicht. Gegen Ende der Reise war es aber dennoch etwas wolkenfrei. Traurigerweise befand ich mich schon auf dem Heimweg.

Süßer Hund, Shiba Inu klaut mir mein Kissen
Zoé, das kleine Biest

Was soll ich dazu noch sagen… Draußen bin ich der Boss und es wird gemacht was ich sage. Aber im Haus kann ich einfach nicht wiederstehen, sie machen zu lassen, was sie sich wünscht. Außerdem ist das Kissen schön warm, wenn man sich dann mal hinlegen will.

Fliege mit Milch bombadiert
Fliegen hat sich erledigt

Schwer zu beschreiben wie ich das geschafft habe, aber für die Fliege hat es sich erstmal erledigt. Während sie noch unter Schock stand, konnte ich gemütliche Nahaufnahmen dieser nervenzerreißenden Kreatur schießen.

Ich denke das war mal wieder genug für diese Woche. Genießt noch euren restlichen Sonntag mit meinem Vlog. Ich hoffe einige von euch bemerken die Qualitätssteigerung und hinterlassen ein Like und Abo auf YouTube. Ich würde nähmlich gerne auf YouTube Live gehen und benötige 1000 Abos.

Ab zur deutsch-belgischen Grenze, also nähe Losheim! Aber erst kurz mit Zoé spielen. Dann erstmal hart in den Wald verfahren, weil mein Navi verrückt geworden ist. Nicht viel zu sehen außer Wald und viel Palaber meinerseits. Ein paar Gesangseinlagen dürfen natürlich nicht fehlen, bis wir schließlich ankommen. Erstmal parken wie der letzte Babo und ab zum Wasser. Nächste Woche kämpfe ich ums überleben!!!

Gruß Lucis Vita

Lass mal von dir hören, Homie.

%d Bloggern gefällt das: